Navigation und Service

JenKAS - Jenaer Klima-Anpassungsstrategie

Entwicklung einer gesamtstädtischen Anpassungsstrategie für die Stadt Jena.

Einführung

Die Stadt Jena beschäftigt sich schon seit einigen Jahren mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Stadt. So wurde bereits im Jahr 2009 eine erste Studie zur Erarbeitung eines Anpassungskonzepts an der Friedrich-Schiller-Universität in Auftrag gegeben, in der erste Analysen durchgeführt und Handlungsfelder identifiziert wurden. In der Abschlussphase dieses Projektes bewarb sich die Stadt Jena für das ExWoSt-Forschungsvorhaben StadtKlima - Urbane Strategien zum Klimawandel. Aufbauend auf der Vorstudie soll im Rahmen dieses Forschungsvorhabens unter dem Motto "JenKAS"  eine Jenaer Klima-Anpassungsstrategie entwickelt werden. 

Analyseverfahren

Zu Beginn des Projektes wurden anhand von Mess-, Modell- und Sachdaten die möglichen Klimawirkfolgen für das Stadtgebiet herausgearbeitet. Dazu zählen eine steigende Hitzebelastung für die Bevölkerung, zunehmende Trockenheit, lokale Überflutungen durch Starkregenereignisse und ein erhöhter Bodenabtrag auf den Landwirtschaftsflächen. Durch eine weitreichende Kooperation mit dem Deutschen Wetterdienst, die ein Messprogramm und klimatische Modellierungen beinhaltete, konnten bestehende Erkenntnisse hinsichtlich der künftigen Hitzebelastung sowie zur lokalen Kaltluftdynamik validiert und vertieft werden.

Kartenwerk

Auf der Grundlage des Analyseverfahrens wurde anschließend zur kompakten Darstellung der Ergebnisse ein umfangreiches Kartenwerk erstellt. Neben einer Klimafunktionskarte, die in einer Risikokonfliktkarte eine klimarelevante Bewertung erfährt, entstand für den Abwägungsprozess in der Stadtentwicklung eine "Planhinweiskarte", in welcher Handlungsempfehlungen zur Klimaanpassung verortet wurden.

JELKA

Neben dem Kartenwerk wurde für die Planungsakteure das Entscheidungs-Unterstützungs-System JELKA entwickelt. Dieses Datenbankwerkzeug ist in der Lage, die spezifischen Anpassungsoptionen für eine bestimmte Klimawirkfolge, ein Handlungsfeld oder auch einen Ortsteil herauszufiltern und ist somit eine ideale Hilfestellung für die lokalen Planungsakteure.

Zum Download des Entscheidungs-Unterstützungs-Werkzeugs JELKA gelangen Sie hier

JenKAS

Als Ergebnis präsentierte die Stadt Jena die gesamtstädtische Anpassungsstrategie "JenKAS - Jenaer Klimaanpassungsstrategie". Ein umfangreiches Kartenwerk über die lokalen Klimawandelfolgen für die Stadt Jena stellt die Grundlage für die thematische Bearbeitung dar. Das erstellte "Handbuch einer klimawandelgerechten Stadtentwicklung", soll kommunale Planungsakteure darin unterstützen, die Belange der Anpassung an den Klimawandel zukünftig stärker in der Planungspraxis zu berücksichtigen. Im Handbuch werden u.a. Klimawirkfolgen auf verschiedene Handlungsfelder der Stadtentwicklung dargestellt und Handlungsempfehlungen für einzelne Stadtteile abgeleitet.

Verstetigung

Die Ergebnisse aus dem ExWoSt-Forschungsvorhaben wurden 2013 durch die Teilnahme am europäischen Projekt BASE weiter vertieft. Die Ergebnisse sollen zudem als informelle Planungen in die Fachplanung integriert werden und zukünftig in die Abwägung bei einer Fortschreibung des Flächennutzungsplans mit einfließen.

Zusatzinformationen

Kontakt

Stadt Jena
Dezernat Stadtentwicklung
stadtentwicklung@Jena.de

Mehr: Kontakt …

Diese Seite

© BBSR-Portal Klimastadtraum DWD – 2018