Navigation und Service

Save-the-date: Preisverleihung Wettbewerb „Blauer Kompass“ am 22. Juni 2018

Bundesumweltministerin Schulze nimmt an der Auszeichnung der besten Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels teil

Am 22.06.2018 findet die feierliche Preisverleihung für den Wettbewerb „Blauer Kompass“ im Lichthof des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in Berlin statt. Hochrangige Vertreter/-innen des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes ehren die besten Projekte aus insgesamt 111 Bewerbungen.

Mit dem Wettbewerb „Blauer Kompass“ zeichnet das Umweltbundesamt bereits zum dritten Mal lokale und regionale Anpassungsmaßnahmen aus, die helfen, den Folgen des Klimawandels zu begegnen.

Aus den Kategorien

1) private und kommunale Unternehmen,

2) Bildungs- und Forschungseinrichtungen, sowie

3) Vereine, Verbände und Stiftungen

werden fünfzehn Projekte für den Preis nominiert, die ab Ende April in der KomPass-Tatenbank um einen Publikumspreis konkurrieren. Die Auswahl der Siegerprojekte in den drei Kategorien erfolgt im Mai durch eine Jury mit Vertreter/-innen von UBA, BMU, Die ZEIT, Hochschule Harz, Verband kommunaler Unternehmen e.V., Unabhängigen Institut für Umweltfragen und Deutscher Umweltstiftung.

Weitere Informationen & Kontakt:

Wettbewerbsbüro „Blauer Kompass“

c/o co2online
Telefon 030/780 9665 23

E-Mail: blauerkompass@uba.de

Diese Seite

© BBSR-Portal Klimastadtraum DWD – 2018